>Die Magie des Rhythmus< Fr 07. bis Mi 12. April 2017
Die beliebte Trommelreise - seit 17 Jahren und immer wieder grossartig - exklusiv für Frauen - in den NRW-Osterferien vor den Feiertagen.
... bereits zum 12ten Mal im Kloster!
- Näheres zu diesem 6-Tage-Angebot finden Sie hier, gleich unterhalb des Fotos, bitte nach unten scrolen, gern auch den Flyer anfordern und gleich anmelden!

>Weitere mehrtägige Angebote exklusiv für Frauen:

Alles rund um Rhythmus!
Fr 17. bis So 19. März 2017
Wochenend-Seminar im Frauenbildungshaus Zülpich

Die Elemente Feuer und Wasser - in der Reihe: Die vier Elemente in der Weltmusik
Do 16. bis So 19. November 2017
Verlängertes Wochenend-Seminar im Frauenbildungshaus Charlottenberg

- Näheres zu diesen Seminaren unter der Rubrik >Workshops< in der obigen Leiste, chronologisch im Veranstaltungskalender.

Ganzheitliche Rhythmus- und Percussion-Fortbildung in 4 Modulen
Start So 26. bis Do 30. November 2017 mit Modul 1 als Bildungsurlaub im Frauenbildungshaus Zülpich
- für Multiplikatorinnen, Absolventinnen der BU´s der Vorjahre und offen für Interessierte
weitere Termine: Module 2+3 als Wochenendseminare in I.2018, Modul 4 als BU im November 2018

- Näheres dazu finden Sie unterhalb der Magie des Rhythmus, bitte nach unten scrolen.
 

 

 


Fr 07. bis Mi 12. April 2017

>Die Magie des Rhythmus<

Eine wundervolle Woche im besonderen Ambiente des Klosters Germerode in den Osterferien 2017

Rabatt für Frühbucherinnen

Kreativ-Percussion & Power-Grooves!

   
"Die Workshops mit Susanne Strobel sind ein Garant für intensives Erleben und Eintauchen in die reiche Welt des Rhythmus.Mit immer neuen Ideen und Kompositionen schlägt sie die Brücke von traditioneller Percussion zu spannenden Kreationen, von der Anfängerin zur Fortgeschrittenen, von der Weltmusik bis hin zu innovativen Klängen à la Stomp."

Diese Woche ist ideal für rhythmusbegeisterte Frauen - ob Einsteigerin oder sehr erfahren: sich frei vom Alltag im Groove bewegen, trommeln, neue Rhythmen und Instrumente kennenlernen, ausprobieren und improvisieren, alle Facetten von Rhythmus ausloten, Neues lernen und Zeit haben fürs gemeinsame Spielen.
Dazu eine Woche lang verwöhnt werden!
 
Stimmen von Teilnehmerinnen:
"Hier konnte ich einfach sein, wie ich bin." "Es ist unglaublich: Wirklich jede Teilnehmerin wurde eingebunden - mit ihrem Können, ihren Wünschen und Interessen." "Es fiel mir ganz leicht, zu lernen, und die Gruppe war sehr unterstützend." "Eine Woche >Magie des Rhythmus< und ich fühle mich erholt wie nach zwei Wochen Urlaub!" "Die Vielfalt hat mich begeistert." "Ich spüre Rhythmus in jeder Zelle..." "Das Essen war ein Traum."

Susanne Strobel:
In jedem Jahr ist mir "Die Magie des Rhythmus" im Kloster Germerode eine große Freude. Mit immer neuen Themen und Inhalten reise ich an und freue mich auf das Zusammenleben mit interessierten, liebenswürdigen und offenen Frauen, unterstützt von meinem fantastischen Team mit Roserike Braune und Susanne Peschkes. Das Zusammenleben über die Woche ist wie ein Eintauchen und Innehalten - ich freue mich auf die Magie des Rhythmus 2016.

Das pulsierende Leben findet im gemeinsamen Trommeln, Singen und Tanzen seinen Ausdruck und schenkt uns neue Energie - elementar und kraftvoll im Beat der Trommeln. Faszinierende Kulturen geben uns Inspiration: Brasilien, Kuba, Westafrika!
Nach vielen Reisen, Studienaufenthalten und Begegnungen vor Ort vermittle ich mit Begeisterung und Hingabe meine Kompositionen und die originalen Wurzeln dieser Musik mit ihren kulturellen und spirituellen Hintergründen.
Über die Woche verteilt gibt es Specials: Klangmeditation und Entspannung im Meditationsraum, heilsames Singen in der 1000 Jahre alten Kirche, Notation, Stick-Technik und Instrumentenkunde, Tipps für Multiplikatorinnen.

 

Neben Rhythmus und spielendem Lernen geht es um die Lust an der eigenen Kreativität. Hier kann jede Frau frei agieren in vibrierenden Grooves und Improvisationen, sie kann Kraft und Ideen schöpfen, mit sich und der Welt spielerisch umgehen und eine wundervolle Woche mit anderen gemeinsam geniessen.
Die Einsteigerinnen werden besonders begleitet und unterstützt von meiner großartigen Assistentin Roserike Braune. Als leidenschaftliche Trommlerin, langjähriges Bandmitglied und erfahrene Pädagogin (Dipl.Päd.) ist sie kompetent für die Anfängerinnen da, leitet die Übungsgruppe und coacht Einzelne auf Wunsch im Ensemble. Freundlich, geduldig und kenntnisreich, mit tollem Surdo-Wumms und großer Spielfreude!

Und neben der Musik?
... sich jeden Tag verwöhnen lassen vom köstlichen Essen unserer Kochkünstlerin Susanne Peschkes! „Erste Sahne“ ist der Name ihrer Cateringfirma. Das ist Programm: Sie verwöhnt uns jeden Mittag mit einem mehrgängigen vegetarischen Menue in bester biologischer Qualität, frisch zubereitet, bekömmlich und sagenhaft lecker.

... zur Entspannung neben der Musik können Sie auch die wunderbare Umgebung erkunden und durch das sagenhafte Land der Frau Holle spazieren. Sie genießen die besondere Atmosphäre des Klosters, des Gartens und der Kapelle, können den Meditationsraum nutzen, gemütlich am Kamin sitzen, Musik machen und wunderbare gleichgesinnte Frauen kennenlernen...
Ob Beginnerin oder erfahrene Musikerin: Jede Teilnehmerin wird ihrem Niveau und Interesse entsprechend gefördert. Fortgeschrittene und Anfängerinnen üben z.T. in getrennten Gruppen, im Ensemblespiel können leichte und komplexe Parts übernommen werden, ganz nach Geschmack.

Es gibt genügend Zeit, allein oder mit anderen Neues zu üben und das eigene Rhythmusgefühl zu vertiefen.

Das Special
Wir bieten den Teilnehmerinnen an, die Ergebnisse der Woche als Film zu dokumentieren.

Das Instrumentarium
Alle vorhandenen Instrumente bitte bei der Anmeldung angeben  - kurz vor der Trommelreise wird alles koordiniert.
In Absprache können gegen eine günstige Gebühr auch Instrumente entliehen werden, von der individuellen Trommel bis zur attraktiven >All-inklusiv<-Variante.

 
Der Termin
Freitag, 07.04. (Anreise zum Abendessen) bis Mittwoch, 12.04.2017 (Abreise 14 Uhr) - die Karwoche im Frühling!

Der Ort
Das wunderbare Kloster bei Kassel ist exklusiv für uns gebucht - wir sind dort ganz für uns.


Die Vollverpflegung
Die gesamte hier gebotene Vollverpflegung stammt aus biologischer, vollwertiger Erzeugung, inklusive der begleitenden Getränke - ein Verwöhnprogramm für Bauch, Herz und Seele!
Alle Mahlzeiten sind im Preis enthalten, außerdem stehen über den ganzen Tag warme Getränke bereit.
Mittags werden wir von unserer Köchin kulinarisch verwöhnt mit einem Vier-Gänge-Menü.

Der Preis

gestaffelt nach Zimmerwunsch - genaue Preise und Flyer auf Anfrage
Frühbucherrabatt, Ermäßigung möglich auf Anfrage bei individuellen Gründen, 2 Sozialplätze.
Auf Wunsch kann ein Einzelzimmer gebucht werden.
Ein behindertengerechtes Doppelzimmer mit entsprechendem Bad ist vorhanden. Bitte ggf. anfragen.

  Atem ist Rhythmus. - Herzschlag ist Rhythmus. - Rhythmus ist Ausdruck von Gefühl und Lebensenergie -
Rhythmus weckt Lust am Leben!


Susanne Strobel, langjährig tätig als Musikerin und Pädagogin (ausgebildete Gymnasiallehrerin, geboren 1961) mit Schwerpunkt Rhythmus und Gesang. Leitet mit grossem Erfolg zahlreiche Projekte und schöpft aus einem reichen Erfahrungsschatz: In ihrer eigenen beruflichen Praxis verknüpft sie die künstlerische mit der pädagogischen Arbeit und gibt ihre Kenntnisse engagiert weiter.
Eigene Percussionschule in Wuppertal “Percussion im Stellwerk". Kurse, Workshops, Fortbildungen, Band-Coaching.
Ausgebildet und tätig in ethnischer und moderner Percussion.
Auf der Bühne mit Soloprogrammen und -performances.
Leiterin der Band "Apito Fiasko" und der deutsch-kongolesischen JugendBrassBand "Belakongo".
Regiearbeit, Event-Gestaltung, Animationsprogramme.

Studienaufenthalte in Ghana, Senegal, Bourkina Faso, Spanien, Italien, Brasilien, Kuba, USA


 

 

 

Fortbildung über 2017 und 2018:
Ganzheitliche Rhythmus- und Percussion-Fortbildung

- für Multiplikatorinnen und interessierte Frauen

 

 

 
Diese als Bildungsurlaub anerkannte Fortbildung bietet Ihnen ein breites Spektrum rhythmischer Elemente für Ihre berufliche Praxis und Ihre eigene musikalische Entfaltung. Gleichzeitig wird das aktive Musizieren als wertvolle persönliche Ressource im Sinne von Burn-Out-Prophylaxe erlebt.
Sie lernen, Rhythmus mit vielfältigen Percussion-Instrumenten, Alltagsmaterialien, Körper und Stimme zu gestalten. Langjährig erprobte Konzepte für den Alltag in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Senioren, integrativen und interkulturellen Gruppen werden vorgestellt und von Susanne Strobel entwickelte Verfahren zur Umsetzung niedrigschwelliger Angebote vom ersten elementaren Schritt bis hin zur Auftrittsgestaltung vermittelt. Methodisch-didaktische Ansätze werden den Wünschen der Teilnehmerinnen entsprechend zielgruppenorientiert ausgerichtet.
Ihre intensive Rhythmus-Erfahrung in der Gruppe, die Stärkung Ihrer individuellen Kompetenzen und die Reflexion auf Anwendungsmöglichkeiten und Zielgruppen wird Ihnen die nötige Sicherheit geben, um mit Freude und Leichtigkeit rhythmische Elemente in das individuelle Arbeitsfeld einbringen zu können.
Gleichzeitig kann der prozessorientierte Ansatz dieser Ausbildung einen Gewinn für die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit darstellen. Mit Körper und Geist im Rhythmus zu sein kann helfen, sich stärker im Leben zu verankern, eine zutiefst heilsame Erfahrung. Rhythmus aktiv auszuüben wirkt positiv auf das vegetative Nervensystem, koordiniert die Gehirnhälften und ist eine Ressource für Entspannung und Stressabbau.
Die Fortbildung richtet sich an Frauen, die musikalisch mit Menschen arbeiten in Therapie, Pflege, Erziehung und Unterricht. Angesprochen sind hier vor allem Bewegungsberufe und musische, pädagogische, soziale und therapeutische Arbeitsfelder. Das Seminar ist offen für Interessierte, die die Inhalte für ihre eigene musikalische Entwicklung, für ihr persönliches Wachstum und als Kraftquelle im Sinne von Burn-out-Prophylaxe nutzen möchten.

Voraussetzungen
Vorerfahrung im rhythmischen Bereich und Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, vorhandene Kenntnisse werden einbezogen.
Normale psychische Konstitution. Physische Einschränkungen bitte mit der Dozentin besprechen.

Didaktik
Prozessorientierte Arbeit in der Gesamtgruppe und in Kleingruppen. Differenzierung der Kleingruppen nach verschiedenen Vorkenntnissen und Wünschen, um die Förderung der Teilnehmenden nach Niveau und Interesse zu ermöglichen.

Inhalte
Elementare und komplexe Rhythmik
Trommeln und Percussion
Spieltechniken
Body- und Vokalpercussion
Kreatives Musik-Machen mit Alltagsmaterialien
Kombinationen von Rhythmus mit Stimme, Bewegung, Tanz, Gesang
Improvisation
Gerade und ungerade Metren, verschiedene Tempi, Dynamik
Spirituelle und tradierte Rhythmen, moderne Grooves
Gestalten eigener Rhythmus-Sequenzen
Ensemble-Spiel
Arrangement
Melodie-orientierte Rhythmik
Notation
Choreografie
Rhythmus-Spiele und Übungsformen
Spiel-Ideen für verschiedene Altersgruppen
Wirkung aktiver Musikgestaltung auf Körper und Psyche
Sozio-kulturelle Einbindung von Rhythmen in der Weltmusik
Hörwahrnehmung
Übungen zur Koordination
Transfer auf den beruflichen Kontext mit unterschiedlichsten Zielgruppen und Verwendungszusammenhängen Gruppenleitung

Materialien
Ethnische und moderne Rhythmus-Instrumente aus Afrika, Brasilien, Kuba und dem Orient
Instrumente an der Schnittstelle von Rhythmus und Melodie: Kalimba, Balafon, Tempelblocks, Boomwhaker u.a. Hand- und Sticktrommeln
Effektinstrumente, Smallpercussion
Musikpädagogisches Material wie z.B. Boomwhakers, Alltagsgegenstände, Turnhalleneinrichtung u.a.
In der Einrichtung Vorhandenes darf gern mitgebracht werden und wird in die Arbeit einbezogen. Leihgebühr für Instrumentarium, Ermässigung, wenn eine eigene Trommel mitgebracht wird.

Percussion und Stimme sind die ältesten musikalischen Ausdrucksformen der Menschheit und leicht zugänglich – gemeinsam entfalten sie ihre magische Kraft!


Offen für alle Interessierten
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Teilnehmerinnen werden ihrem Niveau
entsprechend gefördert.
Interessant als berufliche Aus- oder Weiterbildung.
Das Seminar weckt Kreativität und Spaß an der persönlichen musikalischen Entfaltung und am Umsetzen rhythmischer Ideen in die berufliche Praxis. Methodisch-didaktische Ansätze werden zielgruppenorientiert vermittelt.
Die pädagogische Idee
Rhythmische Arbeit und Gesang können kraftvoll oder sanft, anregend oder beruhigend sein. Menschen jeden Alters werden angesprochen. Rhythmische Musik und Bewegung fördern Konzentration, Gedächtnis, Sensibilisierung der Wahrnehmung, Koordination, Flexibilität, Ausdauer, soziale Kompetenz - und das alles mit viel Spass!
Der Unterrichts-Stil
In entspannter Atmosphäre wird prozessorientiert und spielerisch gelernt - in der Gesamtgruppe und in Kleingruppen,  differenziert nach den verschiedenen Vorkenntnissen oder inhaltlichen Interessen der Teilnehmerinnen.
Die Ziele und Inhalte im Hinblick auf berufliche Fortbildung
Hier können kreative Ansätze für die musikalische, pädagogische und therapeutische Praxis entwickelt und erprobt werden. Ein breites Spektrum im Bereich der elementaren Rhythmik, rhythmischer Bewegungsformen sowie Stimm- und Gesangsarbeit wird für die berufliche Praxis bereitgestellt, der sozio-kulturelle Zusammenhang wird vermittelt. Es werden didaktische Konzepte geboten, die den Möglichkeiten pädagogischer und sozialer Einrichtungen Rechnung tragen und breit gefächert sind.
Musik mit Alltagsgegenstaenden (25 Kb)
Teilnehmerin (14 Kb)
Termine
Modul 1 als Bildungsurlaub in 2017: So 26.- Do 30.11.2017
Module 2 und 3 im ersten Halbjahr 2018
Modul 4 als Bildungsurlaub im November 2018

Der Ort
Frauenbildungshaus Zülpich - beliebt und bewährt


Alles inklusive: Verpflegung, Unterkunft, Unterricht

Anmeldung über www.frauenbildungshaus-zuelpich.de

Bildungsscheckförderung möglich

  Rhythmus weckt Lebenslust!